Fersensporn

Was ist ein Fersensporn? Ein Fersensporn ist eine meist kleine, oft spitze Knochenvegrösserung am Fersenbein. Sie wird beim Röntgen festgestellt. Es gibt den unteren Fersensporn an der Fusssohle (plantarer Kalkaneus-Sporn) und den selteneren oberen Fersensporn (dorsaler Kalkaneussporn oder Haglund-Exostose). Im Folgenden geht es um den unteren Fersensporn. Wer lieber gleich wissen will, was er gegen seine Schmerzen tun kann, klicke hier.

Ist „Fersensporn“ eine Krankheit? Nein, es ist lediglich ein Röntgensymptom. Jeder 3. gesunde Mensch hat im Röntgenbild einen Fersensporn völlig ohne Schmerzen, und nur jeder 20. Mensch, der im Röntgenbild einen Fersensporn hat, hat tatsächlich Schmerzen. Eine Krankheit ist nur, was Schmerzen macht. Die eigentliche Krankheit heisst „Fusssohlenschmerz“ oder „Plantarfasziitis“. Leider bezeichnen immer noch sehr viele Personen aus dem Gesundheitsbereich die Krankheit mit dem veralteten Begriff „Fersensporn“.

Verursacht ein „Fersensporn“ Schmerzen? Man könnte meinen, der spitze Knochen drückt auf die Fusssohle und schmerzt deswegen. Das wurde früher sogar an den Universitäten gelehrt. Es handelt sich jedoch um eine Verkalkung eines Bandansatzes, und die Spitze des Sporns zeigt nicht nach unten, sondern entlang der Fusssohle, und unter dem Sporn gibt es eine natürliche mindestens 1 cm dicke Polsterung. Heute weiss man, dass nicht der Fersensporn, sondern die Plantarfaszie Ursache der Schmerzen ist.

Soll man den „Fersensporn“ operativ entfernen? Nein! Erstens gibt es viele natürliche Mittel, die Schmerzen ohne Operation loszuwerden. Zweitens verursacht der Fersensporn selbst gar nicht die Schmerzen. Drittens wächst die Knochenspitze meist wieder nach, die Operation bleibt ohne Erfolg.

Hilft ein Loch (Aussparung) in der Schuheinlage gegen die Fersenspornschmerzen? Ich behaupte Nein! Meist hilft die Schuheinlage trotzdem, weil sie erstens die Fussform korrigiert und weil die Schuhorthopäden so clever sind, gleichzeitig eine Dämpfung in die Einlage einzubauen. Aber es ist nicht das Loch!